Unterstützen Sie uns
Lemgoer Allerlei

Dem Einbruch vorbeugen

Ein interessanter und lehrreicher Abend mit Kriminalhauptkommissar Tim Lukowski


Fast alle Anwesenden bei der jüngsten Monatsversammlung der Nachbarschaft Laubke-Pahnsiek im Laubker Gemeinschaftsraum dürften ins Grübeln gekommen sein. Habe ich wirklich das Notwendige getan um einem Einbruch vorzubeugen?

Kriminalhauptkommissar Tim Lukowski, Experte der Kreispolizeibehörde Lippe für technische Einbruchssicherung war diesmal Gast der Nachbarschaft Laubke-Pahnsiek. Peter Schüler, vom Leitungsteam der Nachbarschaft begrüßte ihn sowie die interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer.

Der Referent ging einleitend auf die aktuelle Polizeistatistik für NRW und Lippe ein. Dabei machte er die Unterschiede deutlich; hinsichtlich der Delikte und auch bei der Aufklärungsquote hebt sich Lippe jeweils positiv vom Landesmittel ab.

Aber auch in Lippe passieren Einbrüche, jeder Einbruch ist einer zu viel und ein Einbruch ist sicherlich für fast alle ein schockierendes Erlebnis. Da sind nicht nur die finanziellen, sondern auch die nicht zu unterschätzenden psychologischen Folgen. Das gewohnte Sicherheitsgefühl in der eigenen Wohnung, dem eigenen Haus wird hierdurch erheblich beeinträchtigt. Menschen leiden teilweise Jahre unter den Folgen eines solchen negativen Erlebnisses.

In seinem bildhaften, kurzweiligen und nicht ohne Humor gestalteten Vortrag gelang es Tim Lukowski die Risiken und Vorsorgemöglichkeiten verständlich zu vermitteln. Durch das richtige Verhalten und vielfältige Sicherungstechnik können viele Einbrüche verhindert werden. Mehr als ein Drittel der Einbrüche kommt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen oder auch durch aufmerksame Nachbarn nicht über den Versuch hinaus.

Tim Lukowskis Appell – Geben Sie Einbrechern keine Chance. Seine Ratschläge deshalb:

  • Achten Sie auf verdächtige Personen, Fahrzeuge, Situationen und Geräusche.
  • Rufen Sie im Verdachtsfall sofort die Polizei über 110.
  • Sorgen Sie vor: Schließen Sie stets Türen und Fenster, auch wenn Sie nur kurz das Haus verlassen. Lassen Sie zum Beispiel Nachbarn Ihren Briefkasten leeren, wenn Sie in den Urlaub fahren. Viele Kleinigkeiten in Ihrem Verhalten können beim Schutz Ihres Heims helfen.
  • Holen Sie sich Unterstützung: Lassen Sie sich neutral und kostenlos von Ihrer Polizei zum Einbruchschutz beraten.

Er räumte an diesem Abend auch auf mit Irrtümern zu Thema Einbruchsschutz

  • Einbrecher kommen nur nachts!
  • Zu mir kommen keine Einbrecher, denn bei mir ist nichts zu holen!
  • Ich habe mir eine Kamera im Wohnzimmer aufgestellt, damit bin ich gut gesichert!
  • Die beste Alarmanlage ist mein Hund!
  • Einbrecher kommen sowieso überall rein!
  • Ich bin ja versichert und bekomme alles ersetzt!
  • Wenn bei mir eingebrochen wird, kann ich die Einbrecher aufhalten!

Stattdessen gab er wertvolle Hinweise zur Ausstattung von Türen und Fenster, Kelleröffnungen, Beleuchtungen, elektronischer Meldetechnik sowie Verhaltensweisen bei einem Einbruch.

Er bot zudem die individuelle Beratung vor Ort zum Thema Einbruchschutz an. Interessierte können sich unter der Rufnummer 05231 6090 an das Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz wenden. Dort werden Sie neutral und kostenlos über Sicherungsmaßnahmen aufgeklärt, die aus Sicht der Polizei für Ihr Haus oder Ihre Wohnung sinnvoll und empfehlenswert sind.

Peter Schüler dankte abschließend Kriminalhauptkommissar Lukowski für seinen sehr interessanten und wichtigen Vortrag.

Die nächste Monatsversammlung der Nachbarschaft Laubke-Pahnsiek findet am 01. Juli 2022 ab 20.00 Uhr im Laubker Gemeinschaftsraum am Kleinen Schratweg 50 in Lemgo statt.

PM Mense / Nachbarschaft Laubke-Pahnsiek

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"