Unterstützen Sie uns
Handel & GastroSchaufenster

Sushi, ein neuer Biergarten und eine Botschaft für regionale Brände

Gastronomie in Lemgo - was es an Neuigkeiten gibt

Gastronomie in Lemgo – was es an Neuigkeiten gibt

Wir brachten es schon in den sozialen Kanälen, nun nimmt das Projekt Sushi in Lemgo konkrete Formen an. Voraussichtlich am 1. Mai wird wird Sticky Rice (bekannt aus Detmold) in der Neuen Torstraße 35 seine Filial-Pforten öffnen. Angesichts des Besucheraufkommens bei der Veranstaltung ‚Lemgo macht ein Fass auf‘ am Eröffnungstag mit einer ausgesuchten, kleineren Auswahl an Speisen, aber man möchte sich doch schon einmal zeigen. Richard Elgün wird die Geschäftsführung übernehmen, nach dem bewährten Konzept von Serdar Gökcens Stammbetrieb in Detmold wird es Salate, Bowls, Ramen, Bentos und Sushi (auch vegetarisch) geben – es ist übrigens auch ein Lieferservice nach der Startphase geplant. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, können die Gerichte auch online vorbestellt und dann abgeholt werden. Die Öffnungszeiten sind von 12 – 21 Uhr, Montags ist Ruhetag. Die Zeiten werden gegebenfalls noch der Nachfrage angepasst.

Ebenfalls schon am 1. Mai wird sich die Gutshof Brennerei Begatal vor ihrer neuen ‚Botschaft‘ in der Mittelstraße 100 (ehemals ‚Hüte & mehr‘) präsentieren. Die Familie Begemann um Friedhelm, Fabius und Falk will dort künftig ihre regional hergestellten Produkte bekannt machen und anbieten. Es sind Verkostungen und saisonale Aktionen geplant – wer die ‚Begemänner‘ kennt, weiß, dass es dort nicht langweilig werden wird…

Im Abteigarten Lemgo wird es bald einen Biergarten geben. Wenn Planungen und Genehmigungen weiter im Zeitplan liegen, soll im Juni die Remise im Abteigarten eröffnet werden. Dort angegliedert wird ein Biergarten, in welchem es bei passendem Wetter ab mittags Kaffee und Kuchen geben wird. Ab dem späten Nachmittag wird das altbewährte Konzept des Biergarten Stadtpalais dort zu finden sein. Es geht zünftig zu, mit den beliebten Schmankerln wie zum Beispiel Leberkäsbrötchen, Flammkuchen und einer Auswahl an süddeutschen Bieren. Der Biergarten wird abends um 22 Uhr schließen, man möchte, dass Anwohner und Hotelgäste des Hotel Annenhof ihren verdienten Schlaf finden. Tina Langner und Maik Soukal vom Hotel-Restaurant Stadtpalais werden die Remise rund ums Jahr als Café betreiben. Der Biergarten des Hotels in der Papenstraße wird passend zum neuen Küchenkonzept ‚Cook & Chill‘ künftig als Restaurantterrasse mit Service betrieben. Auf der Karte findet man seit kurzer Zeit Gerichte rund um die Ente, Kalbsschnitzel sowie regionale und saisonale Spezialitäten. Regelmäßige Aktionen wie ‚Spargel satt‘, ‚Ente gut – alles gut‘ oder ‚Muttertag – Danke Mama‘ runden das Programm ab.

Ratlos ist zur Zeit Delchad ‚Dello‘ Durak vom Eiscafé Dello am Marktplatz. Die Sanierungsmaßnahmen (wir berichteten) ziehen sich in die Länge, da der Keimgutachter wegen verzögerter Baumaßnahmen noch kein grünes Licht für den Innenausbau geben konnte. Vor Mitte Mai wird das Eiscafé vermutlich nicht öffnen, am 1. Mai will Dello aber bei ‚Lemgo macht ein Fass auf‘ trotzdem Präsenz zeigen. Zur Zeit findet man ihn meist ab 12 Uhr in der ICEBOX am Langenbrücker Tor.

Dello ist ratlos. Er würde gern am Marktplatz öffnen, kann aber noch nicht…

Anja Limberg vom Wirteverein Lemgo/Dörentrup/Kalletal spricht auf Anfrage über die erschwerten Bedingungen in der Gastro. Steigende Preise und Mitarbeitermangel sind die Hauptprobleme: „Wir finden einfach kaum noch Mitarbeiter. Zum Mindestlohn schon gar nicht, in Lemgo zahlt fast jeder Gastronom mehr als den Mindestlohn. Dazu kommen steigende Energiepreise und teils absurde Verteuerungen der Lebensmittel, manche Regale mit Öl, Mehl, Senf oder auch wieder Toilettenpapier sind leergefegt bzw. wird die Ware nur rationiert abgegeben.“ Dies sei umso bedauerlicher, da die Menschen gern ausgehen und die Reservierungsbücher voll seien. Um Preisanpassungen komme ein seriös kalkulierender Gastronom aber nicht herum, und wie das beim Gast auf Dauer ankomme, sei schwer einzuschätzen. Positiv blickt Anja auf die Veranstaltung ‚Lemgo macht ein Fass auf‘ am 1. Mai: „Die Menschen sind heiß auf unsere Traditionsveranstaltung – und wir Wirte freuen uns auch!“

Die Personalnot ist bei jedem befragten Gastronomen in Lemgo ein Thema: ob im Café Venezia, beim Stadtpalais oder dem Sticky Rice – alle suchen händeringend Mitarbeiter in der Küche, im Service oder Lieferdienst. Stellvertretend bitten sie: „Meldet euch gern bei uns. In der Regel finden wir eine für beide Seiten befriedigende Lösung betreff der Arbeitszeiten und der Entlohnung im ehrlichen Gespräch miteinander. Wir freuen uns auf euch!“

Machen gute Miene in schwierigen Zeiten und würden sich über Bewerbungen freuen: Rosario und Ann-Katrin vom Venezia

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"