Unterstützen Sie uns
Lehre/Wissenschaft

Im CIIT in Lemgo präsentierten sich die neuesten Innovationen

Eine bunte Mischung an Startups

Erfrischungsgetränke aus Orangenschalen, computergesteuerte Auswertung von Röntgenbildern für Tierarztpraxen oder die betreute Suche nach dem perfekten Roboter: die Mischung der Startups, die sich bei der vergangenen Power Up Network Night OWL im Centrum Industrial IT (CIIT) in Lemgo präsentiert haben, war bunt.

Gemeinsam mit der Founders Foundation und dem Institut für Wissenschaftsdialog (IWD) der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe bot das CIIT mit der Veranstaltung die Möglichkeit zur Vernetzung von innovativen Startups, etablierten Unternehmen und engagierten Studierenden. Insgesamt 24 Startups nutzen diese Gelegenheit und präsentierten ihre Ideen und Lösungen auf ihrem Messestand. Der Fokus der Veranstaltung lag vor allem auf den Themen Digitalisierung und Automatisierung. Unternehmen wie Phaina, welche eine automatisierte digitale Beratung durch die Kombination von Expertenwissen und künstlicher Intelligenz erschaffen, oder Synctive, die Abo-Modelle in den Maschinebau bringen, sind nur zwei Beispiele. Abgerundet wurde die Messeausstellung durch Startups aus dem Getränkebereich, der Zukunft der Arbeit oder dem sozialen Sektor.

Eröffnet wurde der Abend von CIIT-Geschäftsführerin Anja Moldehn und Professor Jürgen Krahl, dem Präsidenten der TH OWL. Auch er zeigte sich begeistert von der Innovationskraft und dem Erfindergeist, der vor allem in der Region OWL aufzufinden ist. Außerdem gab es für die rund 200 Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung ein einleitendes Bühnenprogramm, bei dem zwei Gründer ihre Erfolgsgeschichte samt Höhen und Tiefen darstellten. Die Firmen Protiq und Unchained Robotics sind zwar mittlerweile etablierte Unternehmen, doch auch sie mussten auf dem Weg dahin einige Stolpersteine überwinden. Sie machten in ihren Vorträgen vor allem angehenden und jungen Gründerinnen und Gründern Mut, ihre Ideen umzusetzen und sich zu trauen. Weitere Vorträge hielten Janina Ostendorf, welche die Founders Foundation und Professor Andreas Welling, welcher das Studium für Gründerinnen und Gründer an der TH OWL vorstellten.

Anschließend wurde die Messeausstellung offiziell eröffnet. „Es war wirklich großartig zu sehen, welche Dynamik sich an den einzelnen Ständen entwickelt hat. Das Interesse am Austausch und Netzwerken war von allen Seiten enorm. Wir glauben, dass wir den verschiedenen Zielgruppen mit einem solchen Event einen echten Mehrwert bieten konnten und haben schon die ersten Anfragen für eine Neuauflage erhalten. Das freut uns natürlich“, fasst Anja Moldehn den Abend zusammen.

PM Jana Suton/ CIIT

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"