Unterstützen Sie uns
Nachrichten

Zugewanderte Schüler besser beim Deutschlernen unterstützen: Rainbow e.V. und Karla‐Raveh‐Gesamtschule schließen einen Kooperationsvertrag

Die Angebote der Karla-Raveh-Gesamtschule für die Sprachförderung werden künftig mit Hilfe des Vereins Rainbow mit ehrenamtlichen Bildungsbegleitern und dem Mehrgenerationenhaus in Lemgo vernetzt. Möglich macht das eine Kooperation, die jetzt zwischen dem Kreis Lippe als Träger der Schule und Rainbow geschlossen wurde. Schülern, die aus Krisengebieten nach Deutschland geflüchtet sind, kann in der Schule damit eine bessere Hilfe und Begleitung beim Erlernen der Sprache ermöglicht werden.

Der Kooperationsvertrag sieht vor, den Schülern, die Hilfe beim Spracherwerb brauchen, einen regelmäßigen Projekttag anzubieten. Hier werden pädagogische Fachkräfte mit den Schülern spielen, lesen und erzählen und sie dabei im Sprachgebrauch fördern. Damit wird eine Schnittstelle zwischen Schule, außerschulischen Institutionen und Ehrenamt geschaffen, von der alle Seiten profitieren. Weitere Ziele der Kooperation sind die Fortbildung von Lehrkräften und Bildungsbegleitern und die Schaffung von regelmäßigen individuellen Unterstützungsangeboten für alle Schüler.

Hintergrund: Der Rainbow e.V.

Der Rainbow e.V. ist ein 2021 gegründeter Verein, der Lemgoer Schülern Angebote zur Sprach‐ und Bildungsförderung macht. Der Verein um die Vorsitzende Sigrid Tünnermann hat dabei besonders neu zugewanderte Schüler in ganz Lippe im Auge.

PM Kreis Lippe

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"