Unterstützen Sie uns
Lippe

Selbstversorger Kreisgebäude: Kreis rüstet mit Solaranlagen auf

Es wird aufgerüstet auf den Kreisgebäuden. In den kommenden Jahren erhalten mehrere Liegenschaften des Kreises Lippe ein PV-Upgrade. In einem ersten Schritt hat die Verwaltung nun eine Förderzusage zur Errichtung von Anlagen samt Speicher auf insgesamt sieben Gebäuden bekommen. Sie dienen künftig hauptsächlich der Eigenversorgung. Reststrom wird ins Netz eingespeist. „Die Einbindung von regenerativen Energien ist ein wesentlicher Baustein des kreiseigenen Liegenschaftskonzepts. Einige Immobilien sind bereits gut ausgestattet, wie zum Beispiel das Kreishaus. Bei den anderen ziehen wir nun nach“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann.

Über das Programm „Photovoltaik-Dachanlagen auf kommunalen Gebäuden zusammen mit einem Batteriespeicher“ von Progess.NRW werden mit einer Festbetragsförderung bis zu 90 Prozent der Beschaffungskosten abgedeckt. Von der Förderzusage profitieren zunächst die Astrid Lindgren Schule, das Berufsförderzentrum, das Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg mit Sporthalle, die Karla-Raveh-Gesamtschule, der InnovationSPIN sowie die Rettungswache in Bad Salzuflen. „Wir gehen derzeit davon aus, dass wir auf diesen Gebäuden Anlagen mit einer Maximalleistung ca. 557 KWp verbauen. Dies entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch von rund 140 Haushalten“, rechnet Rainer Grabbe, Kreiskämmerer, vor.

Darüber hinaus plant der Kreis für alle weiteren geeigneten Liegenschaften der Kreisverwaltung die Beschaffung von PV-Anlagen. „Wir prüfen individuell, wo Anlagen sinnvoll sind. Passt die Dachausrichtung, sind die statischen Voraussetzungen erfüllt? Es gibt einige Punkte zu berücksichtigen. Dies hat zur Folge, dass wir auch auf einem Teil der Gebäude keine Anlagen installieren können“, erklärt Andrea Berger, Verantwortliche für die Kreisliegenschaften.

Im optimalsten Fall könnten nach Umsetzung des Investitionsprogramms Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1.400 KWp verbaut sein. Die Kosten der Verwaltung, der Eigenbetriebe und der Beteiligungen würden sich nach jetziger Marktlage auf einen mittleren einstelligen Millionenbetrag belaufen.

PM Kreis Lippe

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"