Polizei & Feuerwehr

Kreis Lippe: Zwei Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang

Am Donnerstag (15.12.2022) ereigneten sich im Kreis Lippe zwei Verkehrsunfälle, bei denen jeweils ein Mensch sein Leben verlor. Die Meldung über den ersten Unfall erreichte die Polizei gegen 15 Uhr. Eine 65-jährige Dörentruperin befuhr zuvor mit ihrem Seat die Betzener Straße in Dörentrup in Fahrtrichtung Wendlinghausen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Wagen der Frau nach links von der Straße ab. Der Seat fuhr über den angrenzenden Grünstreifen und prallte frontal gegen einen Baum. Das Fahrzeug drehte sich anschließend auf das Fahrzeugdach. Ersthelfer befreiten die Frau aus dem Seat und begannen mit den lebenserhaltenden Maßnahmen. Doch auch der kurze Zeit später eintreffende Notarzt konnte das Leben der 65-Jährigen nicht mehr retten. An dem Seat entstand Totalschaden. Die Betzener Straße musste zeitweise gesperrt werden.

Der zweite Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich gegen 20:05 Uhr auf der Barntruper Straße in Detmold. Ein 16-jähriger aus Detmold fuhr mit einem Roller (Leichtkraftrad) auf der Barntruper Straße (B 239) in Richtung Remmighauser Straße. Mit ihm saß ein 17-Jähriger, ebenfalls aus Detmold, auf dem Roller. Aus unklaren Gründen kam das Leichtkraftrad ins Schleudern und prallte gegen einen Laternenmast. Durch den Aufprall wurde der 16-Jährige so stark verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Sein 17-jähriger Sozius erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Die B 239 musste in dem Bereich für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen beider Verkehrsunfälle, die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, sich zu melden. Sie erreichen unser Verkehrskommissariat telefonisch unter 05231 6090.

PM Polizei Lippe

Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"