Nachrichten

Erwartungen übertroffen – Große Resonanz beim Adventsbasar im Quartierszentrum Lemgo Süd

Die viele Arbeit im Vorfeld wurde wirklich belohnt, so jedenfalls abschließend die Meinung der Akteure beim 1. Adventsbasar am vergangenen Samstag im Quartierszentrum in der Laubke. Unter Federführung der Nachbarschaft Lemgo Süd hatten sich die Familienzentren Bodelschwingh und Wilde Wiese, die Südschule und das Blockflötenensemble Windkanal in den Basar eingebracht. Eine Kindergruppe des Familienzentrums Bodelschwingh, stimmte zu Beginn adventlich mit dem Schneeflockentanz ein. Dazu kamen die einfach tollen Tanzgruppen von Kristina Diez und das schwungvollen Blockflötenensemble Windkanal. In zwei Programmblöcken mit ausreichend Pausen bot sich eine besondere Mischung die einfach passte und zudem noch alle Gruppen aus dem Quartier Lemgo Süd kamen.

Bürgermeister Markus Baier zeigte sich in seinem Grußwort erfreut über das hohe ehrenamtliche Engagement im Quartier Lemgo Süd und die große Resonanz auf die Veranstaltung.  Die problemlose Kooperation zwischen den Vereinen, Gruppierungen, verschiedenen Einrichtungen und weiteren Akteuren zeichnet den Lemgoer Süden aus. Bürgermeister Baier, selber dort Nachbar, ließ er es sich nicht nehmen lange Zeit an der Veranstaltung teilzunehmen. Ebenfalls anwesend waren die im Quartier direkt gewählten Ratsherren Dirk Bensel und Roman Paschek. Sie standen im vielfachen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Roman Paschek sprang zudem noch als Unterstützung am Grillstand mit ein, teilt das Leitungsteam der Nachbarschaft Süd in einem Pressetext mit.

Bis zum letzten Platz waren die gestellten Sitzgelegenheiten besetzt und viele Gäste drängten sich an den Ständen und Stehtischen.  Das abwechslungsreiche Programm bot allen etwas, genau wie die angebotenen selbstgemachten Leckereien. Von verschiedensten Keksen, über Waffeln, Getränken bis zum Bratwürstchen reichte die Auswahl. Tolle Basteleien, Weihnachtskarten und Engel ließen so manchen für die Advents- und Weihnachtszeit zugreifen.

Eine Zustimmung die erfreut, so Moderator Karl-Heinz Mense. Er führte nicht nur durch das Programm, sondern dankte abschließend allen herzlich, die am Gelingen der Veranstaltung beteiligt waren, nicht zuletzt den Gästen. Das Team der Nachbarschaft, das sich um die wesentlichen Vorbereitungen und den Aufbau gekümmert hatte, holte er zum Abschluss gemeinsam mit den beteiligten Gruppen nach vorne. Ein großer Applaus war der Lohn für einen wunderschönen Nachmittag im Quartierszentrum Lemgo Süd. In adventlicher Stimmung gingen die Akteure und Gäste der Veranstaltung am frühen Abend zufrieden auseinander.

 Nach dieser gelungenen Premiere darf man davon ausgehen, dass in 2024 der 2. Adventsbasar einen Platz im umfangreichen Veranstaltungsprogramm im Quartierszentrum Lemgo Süd haben wird.

Unterstütze Mein-Lemgo mit einem Klick
Mehr anzeigen
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"