Unterstützen Sie uns
Nachrichten

Von 16 bis 33: Der Start in eine Ausbildung kennt keine Altersgrenze!

Ausbildungsverein Chance Ausbildung Lippe e. V. startet in das neue Ausbildungsjahr

Detmold. Direkt aus der Schule in die Ausbildung oder schon mehrere Ausbildungen oder Jobs, eine Flucht und bereits zwei Kinder: beim CAL e. V. erhält jeder eine Chance. Der Verein startet das neue Ausbildungsjahr mit 13 motivierten Auszubildenden und Kooperationspartnern aus ganz Lippe.

In gleich acht unterschiedlichen Berufen starteten am Montag im Kreishaus 13 junge Menschen bei Chance Ausbildung Lippe e.V. in eine neue Ausbildung. Dort wurden sie vom Vereinsvorsitzenden, Landrat Dr. Axel Lehmann, zum 2-tägigen Einführungsworkshop begrüßt. Gemeinsam mit dem Team des CAL e. V. erarbeiteten sie alle Basics der betrieblichen Ausbildung von Arbeitssicherheit über Urlaubsantrag bis Zeugnis.

Bereits seit 2005 bietet der Verein jährlich zusätzliche Ausbildungsplätze in Kooperation mit lippischen Unternehmen und Kommunen. Ausbildungssuchende die auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht berücksichtigt wurden sowie Alleinerziehende oder Studienabbrecher erhalten so eine Chance auf Ausbildung. Dabei setzt der Verein in der betrieblichen Ausbildung auf die lippischen Partnerbetriebe. Dort werden die Auszubildenden praktisch ausgebildet und durchlaufen somit eine reguläre duale Ausbildung.

Die individuelle und kontinuierliche Betreuung der Auszubildenden ist neben dem breiten Unterstützungsangebot des Vereins der große Vorteil. „Vor allem Unsicherheiten bei den Berufsanfängern führen zu Beginn der Ausbildung oft zu Missverständnissen. Schnell stellt sich so Frustration auf Seiten der Auszubildenden und auch auf betrieblicher Seite ein“, gibt Birgit Thole-Westphal, Ausbildungsleiterin beim Verein, zu bedenken. „Dem beugt der CAL e. V. von Anfang an mit Seminaren vor und ist im gesamten Verlauf der Ausbildung immer Ansprechpartner für beide Seiten.“

Auf die professionelle Unterstützung setzt dieses Jahr erstmalig Malermeisterin Jaqueline Scholz aus Barntrup. In ihrem frisch gegründeten Unternehmen möchte sie den Handwerksnachwuchs sicherstellen und bildet mit dem CAL e. V. Zana Mohammad als Maler und Lackierer aus. Tina Kliche aus Lügde setzt mit ihrem Salon „Um ein Haar“ ebenfalls auf die Unterstützung des CAL-Teams bei der Ausbildung von Alija Beck als Friseurin. Gerade im Handwerk werden die Ausbildungsplätze weniger und auch das Interesse an einer Ausbildung im Handwerk schwindet zusehens. Umso erfreulicher ist es für den Verein und den Kooperationspartner „Das schöne Möbel“, Inh. Thomas Wülker, dass auch in diesem Jahr mit Noah Huth wieder gemeinsam ein Tischler ausgebildet werden kann.

Besonders begehrt sind hingegen die Ausbildungsplätze als Tierpfleger und im kaufmännischen Bereich. Lilli König und Dennis Klages haben sich die Ausbildungsplätze als Tierpfleger in bewährter Kooperation mit der Adlerwarte Berlebeck gesichert. Auf ein freiwilliges soziales Jahr folgt für Marie Claire Anlauf nun die Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau beim KulturTeam der Stadt Detmold. Für sie startete die Ausbildung bereits am 1. August gemeinsam mit den Tierpflegern und den Kaufleuten für Büromanagement, Julia Derksen und Anika Nolle mit der Einführungswoche der Stadt Detmold. Diana Boschmann wird ebenfalls als Kauffrau für Bürokommunikation in Kooperation mit dem Eigenbetrieb Schulen des Kreises Lippe im Lüttfeld Berufskolleg ausgebildet. Bereits seit fast zehn Jahren setzt die CompetenzWerkstatt Beruf gGmbH bei der Ausbildung ihrer Kaufleute auf die Zusammenarbeit mit dem CAL e. V. und so freut sich Stanislav Buzan auf ein erfahrenes Ausbildungsteam.

Als zweiten angehenden Berufskraftfahrer holte sich die AGA gGmbH Faisal Al Bakkary mit ans Steuer; ebenso wie sich die Gerhard Koch Maschinenfabrik GmbH & Co. KG erneut zwei Auszubildende zum Mechatroniker sicherte. Bennet Balzer und Janek Dyck starten dort am 1. September durch.

Neben der persönlichen Einschätzung und dem Blick auf Potentiale legt das Team des CAL e.V. bei der Auswahl der Auszubildenden vor allem Wert auf die Motivation und das Engagement der Auszubildenden. Persönliche Hemmnisse, Schulnoten oder ein besonderer Lebenslauf sind hierbei nur zweitrangig. So erhalten auch immer wieder Bewerber eine Chance, die bei klassischen Auswahlverfahren nicht zum Zuge kommen.

Weitere Infos zum Verein und seinen Aktivitäten finden sich im Internet unter www.cal-ev.de.

Infos:

Seit 2005 unterstützt der Ausbildungsverein Chance Ausbildung Lippe (CAL e.V.) junge Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben. Dabei werden vor allem Jugendliche und junge Erwachsene gefördert, die in bisherigen Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden konnten.

Finanziert wird der Verein dabei durch seine Mitglieder, Förderer, Spender, die Stadt Detmold und den Kreis Lippe.

PM CAL

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"