Unterstützen Sie uns
Kultur

Musik im Museum: Schelpmeier trifft Andrea Valeri

Am 26.08.2022 ab 19:00 im Hexenbürgermeisterhaus

Auch das dritte Konzert im Juli 2022 war ausverkauft! Nun nähert sich Viele Saiten e.V. bereits der letzten Veranstaltung im Museum 2022. Der Verein sagt vielen Dank an das außergewöhnliche Publikum, an herausragende Künstler und besonders wichtig: an die Sponsoren dieser Konzertreihe. Die bevorstehende Niederkunft beim Ehepaar Schreiber sorgt nun für eine Programmänderung, die Schreibers werden ins nächste Jahr geschoben…

DIRK SCHELPMEIER
(BENTRUP)
Dirk Schelpmeier -Fotograph, Songwriter und Gitarrist- tat seinen ersten Schrei in der klein gezeichneten und behüteten Welt des Dorfes Bentrup. Räumlich ziemlich in der Mitte zwischen den Metropolen Lemgo und Detmold. Aus diesem Umfeld ist bekannt, dass dort große Musiker heranwachsen können, sofern man sie denn lässt …!
Dirk ist mittlerweile weit über die Grenzen Lippes hinaus bekannt. Seine liebevoll gezeichneten Alltagssatiren sorgen in seinen Konzerten regelmäßig für Szenenapplaus. Musikalisch setzt er seine eigenen Beobachtungen soziologischer Art (Paare bei Ikea) in hinreißende Musik um und scheut sich auch nicht, eigene Vorlieben und Abneigungen aufs Korn zu nehmen. Nach wie vor geht er nicht ins Freibad, wie er freimütig erläutert. „Dramatische Texte“, so sagt er selbst, das wisse man seit Bob Dylan, „gehen zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Sie bewirken nichts.“

www.schelpmeier.com

Dirk Schelpmeier. Foto: Privat

ANDREA VALERI (IT)
sagt selbst: „Vom Anfang mit sechzehn bis heute bin ich nun seit elf Jahren auf Tour. Dabei ist viel passiert, ich habe viel Erfahrung gesammelt, Leute kennen- und von ihnen gelernt, versucht das Erlernte auf der Bühne umzusetzen. Stück um Stück werde ich sicherer mit dem was ich spiele. Das wichtigste für die junge Generation ist von anderen zu lernen! Ich mag es nicht, wenn Leute immer nur vergleichen und werten. Es geht nicht darum, besser als andere zu sein. Sei wer du selbst bist! Ich stelle immer die Musik an die erste Stelle, bin nur das Medium. Die Musik ist das große Ding und ich übersetze es für die Leute, die mir zuhören. Wenn mich die Leute nach dem Konzert fragen, wann ich wiederkomme, habe ich alles richtig gemacht. Sie lieben meine Stücke und nicht mich persönlich. Keine Sprache ist universeller als die Musik. Es ist eine Ehre dabei zu sein und ein Redner dieser universellen Sprache sein zu können. „

www.andreavaleri.com

ANDREA VALERI. Foto: Privat

Der Eintritt ist frei, um eine Spende zum Fortbestand der Konzertreihe wird gebeten. Eine Karte wird trotzdem benötigt, da die Anzahl der Gäste limitiert ist. Kostenlose Karten gibt es bei Lemgo Marketing (Kramerstr. 1, Lemgo). Wenige Restkarten, sofern vorhanden, sind vorm Konzert am Eingang des Museums erhältlich.

Weitere Details: http://www.viele-saiten.de/

Text: Bernd Rossmann, Viele Saiten e.V.

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"