Unterstützen Sie uns
Lehre/Wissenschaft

Sabine Keggenhoff ist erste Honorarprofessorin an der TH OWL

Mit Sabine Keggenhoff hat die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) eine engagierteProfessorin am Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur gewinnen können. Im Rahmen einer Honorarprofessur vertritt sie dort das Lehrgebiet Entwerfen im Bereich der Innenarchitektur.

„Ich bin leidenschaftliche Sammlerin von visuellen Eindrücken. Visuelle Eindrücke und Inspirationen stellen die Basis meiner gestalterischen Prozesse dar, deshalb bin ich im Rahmen meiner Aufgaben konstant auf der Suche“, sagt Sabine Keggenhoff. Die TH OWL freut sich, dass die vielfach ausgezeichnete und vielseitige sowie erfahrene Innenarchitektin und Architektin nun dauerhaft als Honorarprofessorin an der Hochschule lehrt und ihre Leidenschaft für das Fach an die Studierenden weitergibt.

„Ich stelle mich mit meiner Expertise, meiner Persönlichkeit und gestalterischer Haltung sehr gerne weiterhin in den Dienst der Lehre“, erläutert Professorin Keggenhoff. Hier schließen sich für sie gleich mehrere Kreise, denn die Innenarchitektin hat schon an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur studiert und dort begann auch ihre berufliche Laufbahn. Ihre Perspektive und ihre Pläne zugunsten der Studierenden in den kommenden Jahren? „Eine konzeptionelle, analytische und zielorientierte Lehre, die in der Lage ist, Theorie und Praxis zeitgemäß, reflektierend, zukunftsorientiert und thematisch angemessen zu vermitteln.“ In ihren Projektthemen und Entwurfsreihenmöchte Sabine Keggenhoff die Studierenden dazu animieren, ihre individuellen Stärken und Ziele zu erkennen; Mut zu haben selbstbewusst voranzuschreiten und die „Geschichte in der Aufgabe, den entwerferischen Handlungsstrang“ zu formulieren. „Ich wünsche mir, dass ich in der Lehre Motivation, gesellschaftliche Verantwortung, Schaffenskraft und die Lust auf Gestaltungsarbeit vermitteln kann.“

Neben ihrer Leidenschaft für atmosphärisch gestaltete Räume und theoriegetragene, strukturierte Herangehensweisen ist es auch die gesellschaftliche Verantwortung von Architektur und Innenarchitektur, die Sabine Keggenhoff beruflich fortwährend antreibt. „Der gesellschaftliche Wandel ist spürbar und bedeutet offensichtliche Veränderung. Nicht zuletzt durch die vergangenen Jahre unter pandemischen Bedingungen erhält der Innenraum, die Innenarchitektur, mehr und mehr an Relevanz.“

Professorin Keggenhoff ist schon seit vielen Jahren mit der TH OWL vertraut, zudem lehrte sie zuvor an der Peter Behrens School of Arts in Düsseldorf. Sie hat Innenarchitektur in Detmold und Architektur in Sydney studiert. Zuvor hat sie eine Ausbildung zur Bauzeichnerin absolviert, wodurch es ihr möglich war, parallel zum Studium in und für Architekturbüros und Tischlereien begleitend und später dann mitverantwortlich zu agieren und zu arbeiten. Die Nähe der Disziplinen Architektur und Innenarchitektur am Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur waren stets prägend für Keggenhoffs Arbeit. Diese Verzahnung der beiden Disziplinen spiegelt sich auch in ihrer eigenen Arbeit im Büro KEGGENHOFF | PARTNER wider, das sie im Jahr 2001 mit ihrem Partner Michael Than gegründet hat. 

Sabine Keggenhoff ist Innenarchitektin mit Herz und Seele. So engagiert sie sich seit einigen Jahren u. a. in der Initiative Sauerland Baukultur, ist Preisrichterin, Hochschulrätin, hält Vorträge und stellt sich aktiv dem Diskurs zum Thema Raum. Der Auftrag der regionalen Initiative ist es, das Bewusstsein für qualitative Gestaltung zu sensibilisieren. „Diesen Austausch schätze ich sehr und freue mich, mich hier weiter mit meiner Stimme und Kompetenz einbringen zu dürfen“, so Keggenhoff.

PM TH OWL

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"