NachrichtenPressemitteilungen

Möglichkeit zur Einsicht der Vorentwürfe des Bauleitplanes Hansehof (ehemals Hansecenter)

Bebauungsplan 27 01. 22 „Hansehof“ im Vollverfahren

–       Aufstellungsbeschluss

–       Beschluss über die frühzeitige Öffentlichkeitbeteiligung und die frühzeitige Behörden- und Trägerbeteiligung gemäß §§ 3 (1) und 4 (1) BauGB

Die Vorentwurfsunterlagen zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß

§ 3 Abs. 1 BauGB der folgenden Bauleitplanung kann vom 18.01.2023 bis zum 20.02.2023 im Bauamt der Alten Hansestadt Lemgo in der Heustraße 36 – 38, auf der Ebene 4, gegenüber Raum 413, auf dem Bildschirm montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr, sowie montags bis donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr bzw. donnerstags bis 17.00 Uhr eingesehen werden. 

Die Stadtverwaltung Lemgo – Abteilung Stadtplanung – teilt mit, dass vom 18.01.2023 bis zum 20.02.2023 die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit für das Bauleitplanverfahren 27 01.22 „Hansehof“ durchgeführt wird.

Das ehemalige Gelände des Hansecenters ist derzeit mit dem rechtskräftigen Bebauungsplan 26 01.N – Stiftstraße/ Mohlenstraße überplant. Der Bebauungsplan wurde 1977 aufgestellt, um die planungsrechtliche Grundlage für die Entwicklung als Einzelhandelsstandort zu schaffen. Damit das Vorhaben „Hansehof“ an dieser Stelle planungsrechtlich ermöglicht werden kann, muss ein Vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden, da die Festsetzungen des alten Planes die geplante Bebauung nicht zulassen. Geplant ist ein Mehrfamilienhaus entlang der Stiftstraße und im Blockinnenbereich mit 25 Wohneinheiten und 8 Townhouses an der Mohlenstraße. Die Parkplätze werden in einer Tiefgarage und zum Teil an der Mohlenstraße (Bestand) realisiert.  

Die Planungsunterlagen können während der allgemeinen Dienstzeiten (montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr, sowie montags bis donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr bzw. donnerstags bis 17.00 Uhr) im Bauamt in der Heustraße 36-38 gegenüber Raum 413, auf der Ebene 4, auf dem Bildschirm eingesehen werden. Während dieser Frist kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planungen und die voraussichtlichen Auswirkungen informieren. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zum ausgelegten Bauleitplan.

Zusätzlich können die Unterlagen ab dem 18.01.2023 online im Beteiligungsportal unter http://www.o-sp.de/lemgo/beteiligung.php eingesehen werden. In diesem Portal besteht ebenfalls bis zum 20.02.2023 die Möglichkeit sich zur Planung zu äußern. 

Im Rahmen der Schutzmaßnahmen zur Verringerung der Verbreitung des Corona-Virus wird allen Personen, die die aushängenden Planunterlagen einsehen wollen, empfohlen von der Möglichkeit Gebrauch zu machen sich telefonisch unter 05261 213- 411 oder per Mail k.driedger@lemgo.deanzumelden. Für Fragen zu den Unterlagen stehen Ihnen die Sachbearbeiter der Abteilung Stadtplanung telefonisch zur Verfügung. Es wird darum gebeten persönliche Kontakte auf Grund des Infektionsschutzes zu vermeiden und nach Möglichkeit die Online-Unterlagen zur Einsichtnahme zu verwenden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. 

PM Alte Hansestadt Lemgo

Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"