Unterstützen Sie uns
Nachrichten

Ein Tag voller Freude: Ausflug in den Zoo für Kinder psychisch kranker und belasteter Eltern   

Mit zwei Jahren Verzögerung hat nun der langersehnte Ausflug in den Zoo Osnabrück im Rahmen des Angebots „Kindern zur Seite – Patenschaften für Kinder psychisch kranker und belasteter Eltern“ des Kreises Lippe stattgefunden. Knapp 50 Personen haben sich in aller Frühe getroffen und sind gemeinsam mit einem Reisebus losgefahren, um einen schönen und unbeschwerten Tag mit Giraffe, Tiger und Co. zu verbringen.

Der Wunsch nach mehr gemeinsamen Ausflügen wurde wiederholt von allen Beteiligten geäußert, bevor auch hier die Pandemie viele Einschränkungen mit sich brachte. Die Spende für diesen Ausflug in Höhe von 1.500 Euro wurde bereits Ende 2019 vom Inner Wheel Club Detmold-Blomberg e.V. von der damaligen Vorsitzenden Annette Schmidt und Edeltraud Heinemann übergeben.

Jährlich erfährt ein soziales Projekt vor Ort Zuwendung des wohltätigen Vereins.

Bereits seit 2016 besteht die Möglichkeit für belastete Eltern, informelle Unterstützung für ihre Kinder in Form einer Patenschaft zu erhalten. Die Patenschaften richten sich an alle minderjährigen Kinder von Eltern, die von einer psychischen Erkrankung betroffen oder bedroht sind. In Deutschland wachsen rund 3,8 Millionen Kinder mit erkrankten Eltern auf, für den Kreis Lippe betrifft es geschätzt mehr als 17.000 Kinder.

Durch wöchentliche Treffen bieten die Patenschaften diesen Kindern die Möglichkeit, die familiären Situationen zeitweise hinter sich zu lassen und unbeschwerte Momente zu erleben. Im Vordergrund stehen Freizeitaktivitäten, die dem Tandem gemeinsam Spaß machen. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die Paten dabei neutrale Bezugspersonen von außen sind, die oft als ein gutes Vorbild dienen oder eine Mentorenfunktion übernehmen. Dies bedarf keiner Professionalität, sondern lediglich einer empathischen und offenen Haltung.

Aufgrund der besonderen Lebenssituation der Kinder und der daraus resultierenden Herausforderung, wird dieses ehrenamtliche Engagement eng begleitet. Alle Beteiligten lernen sich im Vorfeld kennen, besuchen einander zu Hause und werden auf eine mögliche Patenschaft vorbereitet. Die aktuell 20 Patenschaften bestehen zum Teil bereits über mehrere Jahre. „Menschen, die sich in ihrer Freizeit für diese Kinder engagieren, haben viel zu geben. Sie haben keine Scheu vor belasteten Familien und bereichern durch den Kontakt zu ihrem Patenkind auch ihr eigenes Leben“, sagt Miriam Schäfer, Projektkoordinatorin beim Kreis Lippe.

Der Ausflug in den Zoo war nun der erste große Auftakt zu weiteren gemeinsamen Aktionen, die das Angebot der Patenschaften erweitern soll. „Die Kinder erhalten viel Bestätigung durch die Zeit mit ihren Patinnen und Paten. Bei Aktivitäten mit der ganzen Gruppe treffen sie auf Kinder, die ähnliches zu Hause erleben. So erfahren sie ein Gemeinschaftsgefühl“, ergänzt die Teamleitung Ute Küstermann.

Bei Fragen und näherem Interesse zum Angebot steht Miriam Schäfer unter 0151 74362675 oder Miriam.Schaefer@kreis-lippe.de zur Verfügung.

PM Kreis Lippe

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"