Unterstützen Sie uns
Nachrichten

Treeathlon: Volle Kraft voraus für den Stadtwald

Spenden, Spendenlauf und Pflanzaktion für den Lemgoer Wald

Ihr Stadtwald liegt den Lemgoern und Lemgoerinnen am Herzen. Viele haben in den vergangenen Monaten bei der Stadtverwaltung angerufen, um zu fragen, wie sie der grünen Lunge der Stadt etwas Gutes tun können. Nun bekommen sie die Gelegenheit dazu: Der Lemgoer Treeathlon startet und mitmachen können alle, ganz ihren Möglichkeiten entsprechend – durch eine Spende, die Teilnahme an einem Spendenlauf oder durch das eigenhändige Pflanzen eines Baumes.

Stressige Zeiten liegen nicht nur hinter, sondern auch vor dem Stadtwald: Dürreperioden und steigende Temperaturen machen den Bäumen Probleme. Das sind gleichzeitig ideale Bedingungen für Tiere wie den Borkenkäfer, die sich über das gesunde Maß hinaus ausbreiten und so zu massiven Schäden im Stadtwald führen. Die Folge ist ein trauriger Anblick mit vielen braunen Bäumen, den viele beim Spaziergang durch den Wald beobachten. Neben seiner Erholungs- und Schutzfunktion ist der Wald auch wichtig für die Trinkwasserversorgung, so haben die Stadtwerke Lemgo sechs Brunnen im Stadtwald.

„Die Bürgerinnen und Bürger haben uns gefragt, was sie denn noch über das normale sorgsame Verhalten hinaus für unseren Wald tun können. Daraus ist die Idee des Treeathlon entstanden. Er besteht aus drei Aspekten: Ab sofort kann man für den Wald spenden, schon zwei Euro entsprechen dabei einem Setzling. Im September gibt es dann einen Spendenlauf, bei dem man mittels Sponsoren und Ausdauer ebenfalls Geld erlaufen kann. Und im Oktober werden wir bei einer kleinen Pflanzaktion die Möglichkeit bieten, selbst einen Setzling einzupflanzen“, erklärt Förster Alexander von Leffern. „Es ist uns wichtig, dass man nicht bloß spenden, sondern auch aktiv etwas tun kann, schließlich geht es hier um die Bindung zum Wald.“

„Dass den Lemgoerinnen und Lemgoern unser Wald so am Herzen liegt, zeigt, dass unser Wald nicht nur nützlich, sondern auch für unser Wohlbefinden enorm wichtig ist. Ruhe und Natur, dazu im Sommer Kühle und im Winter eine Schneewunderwelt, der Stadtwald ist vielseitig und ein Besuch dort lohnt sich immer. Weil der Klimawandel auch Lemgos grünes Herzstück stark trifft, laufen bei uns schon seit Jahren Maßnahmen, um den Wald zukunftssicher zu machen. Dazu können die Lemgoerinnen und Lemgoer mit dieser Aktion etwa beitragen“, ermuntert Bürgermeister Markus Baier.

Zum Trainieren und für die Suche nach Sponsoren für den Spendenlauf bleiben allen Interessierten somit noch knapp drei Monate. Am Samstag, 17. September fällt um 10 Uhr der Startschuss am Lüerdisser Sportplatz. Zwei Runden (zwei und sechs Kilometer) führen durch den Wald und zurück zum Sportplatz. Der VfL Lüerdissen bietet dort Getränke und Essen an. „Laufen, walken, gehen – wie man vorankommt, ist egal. Es geht auch nicht um Schnelligkeit, sondern um die Anzahl der geschafften Runden. Eine kleine Runde entspricht dabei einem Setzling, eine große Runde drei Setzlingen“, führt Geschäftsbereichsleiterin Anke Kugelmann aus. „Wenn man natürlich mehrere Personen hat, die einen Betrag pro Runde geben, also beispielsweise die Oma, den Patenonkel und den Nachbarn, werden es dementsprechend mehr Setzlinge. Es kommt darauf an, wie viele Spendierende die Läuferinnen und Läufer mitbringen.“

„Man kann als Einzelläufer oder -läuferin antreten, aber auch als Teil einer Gruppe. Auch Kinder dürfen gerne mitmachen. Alle Sportvereine sind herzlich eingeladen, als Gruppen teilzunehmen, aber auch Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sponsern möchten“, erklärt Sportreferent Julian Gerber. Die Anmeldungen sind nach den Sommerferien über die städtische Homepage möglich.

Auf alle Läuferinnen und Läufer wartet im Anschluss eine Urkunde, in der die Anzahl der erlaufenen Setzlinge festgehalten wird. Wer die meisten Runden sammelt, bekommt dann im November außerdem die Chance, selbst Hand anzulegen und einen Setzling im Stadtwald zu pflanzen. Mit kleinen Gruppen werden Förster Alexander von Leffern und sein Team zu einer Fläche im Stadtwald gehen, um die kleinen Pflänzchen in den Boden zu bringen. Teilnehmen können neben den erfolgreichsten Spendenläuferinnen und -läufern weitere Interessierte. Die Anmeldung für die begrenzten Plätze folgt Anfang November.

Die Spendenmöglichkeiten: Ab sofort per Paypal an waldspenden@lemgo.de oder per Überweisung mit dem Verwendungszweck „Waldspenden“ auf das Konto der Stadtverwaltung (IBAN: DE63 4825 0110 0000 0002 99).

PM Stadt Lemgo

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"