Unterstützen Sie uns
Pressemitteilungen

Selfmade-Strom vom Firmendach – ein Angebot für ortsansässige Unternehmen

Bad Salzuflen/Lage/Lemgo/Leopoldshöhe. Zum Thema „Selfmade-Strom vom Firmendach“ hatte die Stadt Bad Salzuflen in Kooperation mit den Nachbarkommunen Leopoldshöhe, Lage und Lemgo am 19. September in das Schulzentrum Aspe eingeladen. Fachlich begleitet wurde das 90-Minuten-Format von der Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate.

Viele Unternehmen aus der Region waren der Einladung der vier Kommunen gefolgt und erlebten einen informativen Abend mit viel Raum für individuelle Fragen. Fachinputs lieferten die Photovoltaik-Experten Ewald Schäfer und Dag Wöhrmann (Schemmer & Frank PV GmbH), die mit der regionalen Fachkompetenz für Praxisnähe sorgten. Größtes Interesse fanden die Themen Energieautarkie und Amortisation, die neuen gesetzlichen Regelungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz, der ganze Bereich Speichertechnik und die sogenannte Sektorenkopplung. Auch hochaktuelle Themen wie Notstromfähigkeit von Speichern und bidirektionales Laden wurden durch die Experten erklärt.

Die Bürgermeister der vier Kommunen hatten zum anschließenden Get-together bei einem kleinen Imbiss eingeladen. Auch dieses Angebot wurde rege genutzt, um Kontakte zu knüpfen und geplante Vorhaben zu besprechen.

„Über das große Interesse der Unternehmerinnen und Unternehmer habe ich mich sehr gefreut. Es zeigt nämlich, dass die Nutzung regenerativer Energien im Unternehmen mittlerweile weit mehr ist als Liebhaberei oder Imagepflege – es ist eine Frage der Stabilität der Versorgung für den heimischen Betrieb und dazu noch wirtschaftlich, wenn es richtig aufgesetzt ist“, so Markus Baier, Bürgermeister der Alten Hansestadt Lemgo.

Im Hinblick auf die weitere Herangehensweise rät Petra Schepsmeier von NRW.Energy4climate: „Auch wenn der Weg zur eigenen Photovoltaikanlage aufgrund von Materialknappheit und Fachkräftemangel derzeit lang sein kann, lässt sich die Wartezeit sinnvoll nutzen.“ Dabei können die Kommunen die ortsansässigen Unternehmen unterstützen. Bei Rückfragen stehen Wirtschaftsförderin Heike Preß für die Stadt Bad Salzuflen, Wirtschaftsförderer Ralf Hambacher für die Lage, Klimaschutzmanager Michael Kriszan für die Gemeinde Leopoldshöhe und Klimaschutzbeauftragte Ronja Post für die Stadt Lemgo gerne zur Verfügung. Auf der Webseite der Alten Hansestadt Lemgo (www.klimaschutz-lemgo.de) finden Interessierte außerdem weitere Informationen und Beratungsangebote zum Thema Photovoltaik.

Gemeinsame Pressemitteilung / Selfmade-Strom vom Firmendach – ein Angebot für ortsansässige Unternehmen

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"