Unterstützen Sie uns
Nachrichten

Erste Ehrenamtsmesse war ein Erfolg

Erstes Fazit der Alten Hansestadt Lemgo nach der ersten Ehrenamtsmesse am 7. Mai: Es soll nicht die letzte gewesen sein. Die Premiere war ein Erfolg – aus Sicht der Verwaltung, der Vereine und der Besucherinnen und Besucher.

Mehr als 1000 Gäste sind nach Schätzungen auf das Gelände des Engelbert-Kaempfer-Gymnasiums gekommen. Die Stände und Aktionen waren so vielfältig wie das Engagement in der Alten Hansestadt: Spielmannszug und Jagdhornbläser, Handball, Tennis und Lasergewehr-Schießen, Glaubensgemeinschaften, Wohlfahrts- und Umweltschutz-Organisationen, Heimat- und Kulturfördervereine und Aktive aus dem Bevölkerungsschutz waren vertreten.

Viele Angebote luden zum Mitmachen ein. Kinder erklommen einen Kletterturm, verschiedene Sportarten konnten ausprobiert werden und wer Lust auf eine Zeitreise hatte konnte mit einer Feder alte Schriften nachschreiben. Das Repaircafé hatte einen 3D-Drucker im Einsatz, der ADFC codierte Fahrräder und auch Einblicke in Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und DRK waren möglich. Auf der Bühne wurde Musik geboten, auf dem Sportplatz legte ein DJ auf und eine Kinder-Tanzvorführung bereicherte das Programm.

Am Ende war die Bilanz positiv. Die Vereine berichteten von vielen guten Gesprächen – auch untereinander, denn die Vernetzung der Aktiven war auch ein Ziel der Messe. Schließlich waren Gelegenheiten zum Austausch in der Corona-Pause selten. Einige neue Mitglieder konnten auf der Messe auch schon geworben werden. Besucher zeigten sich überrascht von der Vielfalt der Möglichkeiten und hatten Freude am Erkunden und Ausprobieren. Und der Ablauf hinter den Kulissen war so entspannt, reibungslos und harmonisch, wie es bei einem solchen „Familientreffen“ der Engagierten sein sollte. Feedback von allen Seiten: Gerne wieder!

PM Stadt Lemgo

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"