Nachrichten

Ein wichtiger Baustein der Energiewende: Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz besucht KraftwerkLand der TH OWL

Wie gelingt die Energiewende? Die Alte Hansestadt Lemgo hat sich ehrgeizige Ziele zur Klimaneutralität 2035 gesetzt. Dafür braucht es nicht nur mehr Erneuerbare Energien aus Wind, Solar und Co., sondern auch innovative Speicherung und Einsparung.

Vor diesem Hintergrund besuchte der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz nun das Projekt KraftwerkLand OWL am Innovationszentrum Dörentrup. Die TH OWL erforscht dort in einem Reallabor die Speicherung und Umwandlung von erneuerbaren Energien in grünen Wasserstoff und Biogas. Das innovative Speicherkraftwerk dient somit als Pilotanlage zur postfossilen Energieversorgung gerade im ländlichen Raum.
Die TH-Mitarbeiter Timo Broeker und Heiko Hering vom Institut für Energieforschung stellten den Anwesenden aus Politik und Verwaltung zunächst die Transformation der Energie hin zu dezentraler, bidirektionaler Versorgung dar. Kernaufgaben seien neben der Erzeugung erneuerbarer Energie die Speicherung und das intelligente Energiemanagement, um die nicht-fossile Versorgung in allen Sektoren zu sichern. Eine Schlüsselrolle spielt dabei der grüne Wasserstoff.

Anschließend stellte Broeker die Demonstratoren im Außenbereich des Innovationszentrums vor. Mit einer Elektrolyseleistung von 10 kw verbindet die Anlage verschiedene Technologien. Zunächst wird Strom aus Wind und Sonne in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert. Einerseits kann der Wasserstoff wieder in Strom verwandelt, andererseits zu Methan weiterverarbeitet werden.
Ausschussvorsitzender Dr. Burkhard Pohl zeigte sich begeistert: „Die Transformation zur nicht-fossilen Energieversorgung ist die zentrale Aufgabe unserer Zeit. Grüner Wasserstoff ist ein wesentlicher Baustein. Seit Jahren liefert die TH OWL dabei wesentliche Impulse, wie die Anlage in Dörentrup zeigt. Wichtig ist aber auch eine Zukunftsperspektive für die Projekte und die Mitarbeitenden. Deshalb ist das neue Mobilitätszentrum am Innovationcampus Lemgo ein wichtiger Schritt für die Forschung an Zukunftsenergien.“
Mit dabei in Dörentrup übrigens: Der neue Leiter des Eigenbetriebs Straßen und Entwässerung, Olaf Hagenow.

Pressemitteilung Dr. Burkhard Pohl
Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Lemgo

Unterstütze Mein-Lemgo mit einem Klick
Mehr anzeigen
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"