KulturNachrichten

Ausstellung umgezogen: „Drei Brüder. Der Überlebensweg der Lemgoer Gebrüder Gumpel“ jetzt in der Kirche St. Marien

Die Ausstellung „3 Brüder. Der Überlebensweg der Lemgoer Gebrüder Gumpel“ der Gedenkstätte Frenkel-Haus, die bis vor Kurzem noch im Museum Hexenbürgermeisterhaus zu sehen war, ist umgezogen. Ab sofort ist sie bis zum 26. Februar 2023 in der Kirche St. Marien zu sehen.

Die Sonderausstellung erzählt die Geschichte der drei Brüder Herbert, Hans und Kurt Gumpel, die aus einer jüdischen Textilhändlerfamilie aus Lemgo stammten. Die Eltern der Drei betrieben in der Lemgoer Mittelstraße ein Textilwarengeschäft. Herbert Gumpel schloss sich der Hechaluz-Bewegung an. Diese organisierte die Vorbereitung (Hachschara) der jüdischen Einwanderung nach Palästina (Alija). Er ging 1937 in das Landwerk Neuendorf bei Fürstenwalde/Spree, um sich auf die Auswanderung vorzubereiten. Das Landwerk Neuendorf war eine jüdische Arbeiterkolonie und Ausbildungsstätte. Dorthin holte er auch seine Brüder Hans und Kurt, der zu diesem Zeitpunkt erst 15 Jahre alt war.

Die Ausreise nach Palästina schaffte von den drei Brüdern nur der Älteste: Herbert. Er nannte sich fortan Mordechai, lebte dort zunächst in einem Kibbuz und arbeitete bis zu seinem Lebensende als Künstler. Seine Brüder emigrierten nach Dänemark. Mordechai Gumpel und Kurt Gumpel kehrten jeweils im höheren Alter mehrmals nach Lemgo zurück. Mordechai präsentierte seine Werke in mehreren Ausstellungen. Kurt übergab einen Teil seines und des Familiennachlasses an die Städtischen Museen und begleitet ein Zeitzeugenprojekt mit Jugendlichen der Evangelisch-lutherische Gemeinde St. Nicolai.

Die Ausstellung „3 Brüder“ erinnert an den spannenden, außergewöhnlichen und unterschiedlichen Lebensweg der drei Brüder, deren einzige Chance, das NS-Regime zu überleben, war, ihre Heimatstadt Lemgo zu verlassen. Sie kann nun kann zu den regulären Öffnungszeiten der Kirche, Dienstag bis Sonntag, von 8 bis 16 Uhr kostenlos besichtigt werden, so Fabian Schröder von den Museen Lemgo im Pressetext.

Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"