Unterstützen Sie uns
Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Erneutes Versehen am Braker Weg?

Beim Mähen wurde der gesamte Blühstreifen entfernt

Mit großem Erstaunen fährt man dieser Tage wieder am Braker Weg in Lemgo vorbei und kann die abgemähte Blühwiese zwischen dem Kreisel Bunsenstraße und dem Hornschen Weg ‚bewundern‘.

Bewundernswert ist vor allen Dingen, dass entgegen dem Bericht im vergangenen Jahr der Blühstreifen auch in 2022 weichen musste. „In den vergangenen Jahren war der Blühstreifen immer eine Augenweide, ist man mal ein wenig näher herangegangen konnte man die vielen Bewohner dieser Weide auch hören, ein unglaubliches summen und brummen, was jetzt leider still ist.“, so Dirk Bensel Mitglied des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz.

Der abgemähte Blühstreifen. Foto: SPD Lemgo

Warum wieder großflächig gemäht wurde kann die SPD-Lemgo nicht nachvollziehen und wird im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz nachhaken. „Wir haben in der vergangenen Ratssitzung ein Klimaschutzkonzept beschlossen. Wir haben ein strategisches Stadtziel beschlossen. Wir fördern und fordern Initiative der Bürgerinnen und Bürger in Bezug auf Klimaschutz, Ressourcenschutz etc. als Stadt und Vorbild handeln wir aber zumindest am Braker Weg genau entgegengesetzt dazu!“ so Ratsmitglied Julien Thiede.

Im vergangenen Jahr wurde durch die örtliche Organisation des BUND bereits auf eine gleichartige Situation hingewiesen, damals hat die Stadt versprochen künftig noch sensibler bei diesem Thema zu sein. (vgl. LZ vom 04.10.2021)
Leider ist die verstärkte Sensibilität noch nicht erkennbar und ein bereits bekannter und stark kritisierter Fehler wurde erneut wiederholt. Dirk Bensel ergänzt: „Wir wissen mittlerweile alle vom Insektensterben, laut verschiedener Studien gibt es heute 75% weniger Insekten als noch 1990. Wir wissen auch alle, zumindest in Grundzügen wie wir dagegenwirken können. Die Stadt mit dem bestehenden Fachpersonal weiß es sogar ziemlich gut. Das der Blühstreifen wiederholt abgemäht wurde und das Insektensterben damit befördert wird ist nur schwer entschuldbar. Wer in der aktuellen Situation dazu den Auftrag gibt muss entweder gute Gründe dafür haben oder noch immer nicht sensibel genug gegenüber dem Thema Umweltschutz und Insektenschutz sein! “

Pressemitteilung Stadtverband SPD

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"