Unterstützen Sie uns
Handel & GastroKulturNachrichten

Lippe Open Air – attraktives Programm und verantwortungsbewusst kalkulierte Ticket-Preise

Das LOA (Lippe Open Air) befindet sich in voller Planung. Bands und DJ´s sind gebucht, das Line-Up steht, nun wird dem Rahmenprogramm noch der letzte Feinschliff verpasst.

Michael Nolting, Organisator des LOA, wirkt im Gespräch mit mir recht gelassen. Ein Großteil der Organisation ist erledigt, mit seiner Erfahrung, einem bewährten Team und mit Hilfe seines Netzwerkes ist er zuversichtlich, ein großartiges Festival im Juli (15. – 17. / Liemerheide) auf die Beine zu stellen. „Wir freuen uns alle darauf, wieder unbeschwert ein Wochenende lang feiern zu können! Umso mehr, als uns ein wirklich grandioses Programm gelungen ist“, freut er sich, verschmitzt lächelnd.

Mit HBZ ist ihm eine Knüller-Verpflichtung gelungen, aber auch die weiteren Acts sind nicht ohne: mit unter anderem Anna Maria Zimmermann, Julian Sommer, Mandowar (Kultband beim LOA), den DJ´s JC Zeller und Basti M (1Live und Café Europa) sowie der gefeierten Coldplay Tribute Band Goldplay ist ein bunt gemischtes und hochklassiges Programm garantiert. Keine Selbstverständlichkeit, denn die Künstler und Techniker waren in diesem Jahr auch von anderen Veranstaltern sehr gefragt.

Neu in diesem Jahr: es gibt zwei Bühnen. Am Freitag gibt es auf der Main Area von 18 Uhr bis ca. 23 Uhr einmal das Mallorca-Line-Up, danach folgt dort auch das Ibiza-Line-Up. Am Samstag wird es dann auf der Hauptbühne das bewährte Rock und Pop Programm geboten, wer gern Bass-House, EDM o.ä. hört, wird auf der ‚Second Stage‘ bedient.

„Auch unser Rahmenprogramm bauen wir künftig nach und nach aus“, so Michael Nolting. So werden neben dem klassischen Grillwagen dieses Mal ebenfalls die Pickert Mädels vor Ort sein, auch eine Champignonpfanne beispielweise wird es geben. Verhandlungen mit einem Lemgoer Nahversorger laufen, um die von vielen Festivals bekannte Grundversorgung (Zigaretten , Süßigkeiten, Hygienartikel, etc.) mit einem mobilen Stand zu gewährleisten. Zelten ist übrigens auch möglich, gegen eine kleine Gebühr können die Zelte auf dem Gelände aufgestellt werden.

Wichtig ist den Veranstaltern um Nolting eine faire Preisgestaltung beim Eintritt: „Wir wollen in diesen Zeiten der Teuerung möglichst vielen Menschen den Besuch unseres Festivals ermöglichen. Eigentlich hätten auch wir deutlich höhere Preise nehmen müssen, denn die Mehrkosten entstehen uns ja augenblicklich genauso. Wir wollen aber unsere treuen Fans belohnen und bieten daher bis Ende Mai ein Kombi-Ticket zu einem unschlagbar günstigen Preis an (Link zur Onlinebuchung). Aber auch wer noch kurzfristig bucht, bekommt viel geboten für sein Geld!“

Wir werden euch ab jetzt wöchentlich das LOA betreffend auf dem Laufenden halten, es gibt wertvolle und aktuelle Info sowie Tratsch von der ‚Backstage‘.

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"