Unterstützen Sie uns
Polizei & Feuerwehr

Kreis Lippe. Vorsicht vor Betrug auf „Facebook Marketplace“

In den letzten Tagen musste die Kriminalpolizei Lippe mehrere Strafanzeigen aufnehmen, bei denen Nutzer von „Facebook Marketplace“ betrogen werden sollten. In allen der Polizei Lippe bekannten Fällen blieb es bislang bei Versuchsstraftaten.

Die Täter gaben vor, den angebotenen Artikel nicht selbst abholen zu können. Ein Kurier der Firma DPD (das Versandunternehmen kann hierbei variieren) würde den Artikel abholen. Dieser würde in einem Umschlag den Kaufpreis überreichen und im Gegenzug die Ware für den Transport übernehmen. In der weiteren Kommunikation geben die Betrüger vor, in diesen Umschlag neben dem Kaufpreis auch eine Gebühr für die Versandversicherung mit zu übergeben. Aus diesem Grund soll der Verkäufer diese Überzahlung vorab mittels Transcash-Aufladecode an das vermeintliche Versandunternehmen bezahlen. Ergänzend erhalten die potentiellen Opfer dieser Masche eine E-Mail, die scheinbar von diesem Versandunternehmen stammt. Unter anderem wurde von den Betrügern die E-Mail: dpdservicesdestinataires@gmail.com genutzt. Seien Sie bitte argwöhnisch, wenn Sie bei Online-Geschäften in Vorkasse treten sollen. Seien Sie bitte insbesondere bei ungewöhnlichen Zahlungsvorschlägen skeptisch. Treten Sie bei einem Warenverkauf niemals in Vorkasse und übergeben Sie die Ware erst nachdem der komplette Kaufpreis bezahlt wurde. Erstatten Sie bitte Strafanzeige, wenn Sie durch diese Betrugsmasche geschädigt werden oder bereits wurden.

PM Polizei Lippe

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"