Unterstützen Sie uns
Pressemitteilungen

Baukultur, Hansestädte und Handwerk vereint

Die Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne NRW präsentiert sich gemeinsam mit einem jungen Freiwilligen-Team der Jugendbauhütten auf dem Internationalen Hansetag in Neuss

Vom 26. bis 29. Mai 2022 nimmt das Städtenetzwerk aus 60 historischen Stadt- und Ortskernen in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und ihrem Jugendfreiwilligenbereich im Denkmal – den Jugendbauhütten, am 42. Internationalen Hansetag in Neuss teil. Neben einer Präsentation der vielfältigen historischen Kerne laden praktische Mitmachaktionen ein, denkmalgerechtes Handwerk in Form von Holz-, Lehm- und Steinmetzarbeiten selbst zu erproben.

„Als Arbeitsgemeinschaft haben wir den Anspruch, das einzigartige und schützenswerte städtebauliche und baukulturelle Erbe unserer Mitgliedsstädte behutsam und gleichzeitig zukunftsfähig zu entwickeln“, sagt Berit Weber, Geschäftsführerin der AG HSO NRW und Abteilungsleiterin Stadtplanung der Alten Hansestadt Lemgo. Der Hansebund pflegt seit dem 13. Jahrhundert Kooperation und historische Zeitspuren. Zum 42. Internationalen Hansetag präsentiert sich das Städtenetzwerk, um seine 15 Hansestädte zu vertreten, über eigene Aktivitäten zu berichten und die 60 historischen Stadt- und Ortskerne als besonderes Aushängeschild für traditionsbewusste und gleichzeitig zukunftsgewandte Stadtentwicklung in NRW zu präsentieren. In Kooperation mit den Jugendbauhütten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz können nicht nur anschauliche Messestände auf dem Freithof in Neuss gestaltet werden, sondern auch ein praktischer Einlick in die Denkmalpflege geboten werden: Handwerkliche Mitmach-Aktionen laden ein, mit den Naturmaterialien Lehm, Holz und Stein zu arbeiten.

Nach den Hochwasserereignissen im Ahrtal hilft das Team, das über die Jugendbauhütten ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Denkmal macht, bei der denkmalgerechten Restaurierung und dem fachgerechten Wiederaufbau. Gemeinsam werden die flutgeschädigten historischen Gebäude wiederhergestellt und dabei praktisches Know-How im Lehmbau an das junge Team an Helfenden vermittelt.

Wer nach dem Internationalen Hansetag auf den Geschmack gekommen ist, ist herzlich eingeladen, den 60 historischen Stadt- und Ortskernen einen analogen oder digitalen Besuch abzustatten. Tradition und Gastlichkeit, Handwerk und regionale Spezialitäten, attraktive umgebene Wanderwege und Radtouren bieten vielfältige Ausflugsziele mit historischem Ambiente.

Über die Arbeitsgemeinschaft: Die Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne NRW hat sich 2015 aus der 1987 gegründeten Arbeitsgemeinschaft Historische Stadtkerne und der 1990 gegründeten Arbeitsgemeinschaft Historische Ortskerne zusammengeschlossen. Sie gliedert sich in sechs Regionalgruppen. Seit ihrer Gründung stehen die Arbeitsgemeinschaften unter der Schirmherrschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Sitz der Geschäftsstelle ist die Alte Hansestadt Lemgo.

Mehr Informationen unter

https://www.hso-nrw.de/

https://www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/jugendbauhuetten.html

https://hansetag2022.com/

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"