Unterstützen Sie uns
Sport

TBV mit lockerem Testspielerfolg gegen Nordhorn-Lingen

Der TBV Lemgo Lippe hat am Mittwochabend einen weiteren Testspielerfolg eingefahren. Gegen den Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen siegte der lippische Handball- Bundesligist ungefährdet mit 33:23 (18:12).

Mit Tim Suton, Emil Buhl Laerke, Gedeón Guardiola, Bobby Schagen, Samuel Zehnder, Niels Versteijnen sowie Urh Kastelic im Tor startete der TBV in die Begegnung. Nicht mit ins Geschehen eingreifen konnte Frederik Simak, der nach einem Zusammenstoß beim Sparkassen Cup noch geschont wurde. Von Beginn an legten die Lemgoer los wie die Feuerwehr. Mit einem 5:0-Lauf eröffneten Laerke und Co. das Spiel und zwangen den ehemaligen TBV-Spieler und aktuellen HSG-Trainer Daniel Kubes früh zu einer Auszeit. Zufrieden mit dem bisherigen Spielverlauf zeigten sich auch ca. 100 Kinder und Jugendliche aus dem Handballnachwuchs von Handball Lemgo. Zusammen mit ihren Bundesliga-Paten hatten die Kids im Vorfeld der Begegnung ihre neuen Mannschaftsfoto geschossen und durften im Anschluss exklusiv das Testspiel in der Phoenix Contact- Arena verfolgen. Als sich der Zweitligist grade aufbäumte und den Rückstand auf 8:5 verkürzte, schwächte sich der Lemgoer Gegner selbst: Kreisläufer Dominik Kalafut bekam nach seinem zweiten üblen Foul des Abends folgerichtig die rote Karte. In der Folge zog der TBV bis zur Halbzeit auf 18:12 davon.

Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Lemgoer das Spiel gegen den Vorjahresfünften der zweiten Liga nach Belieben. Zwar gelang es den Niedersachsen bis zur 42. Minute das Spiel auf Augenhöhe zu gestalten (23:18), doch dann schaltete der TBV noch einmal einen Gang höher. Sein Testspieldebüt für den TBV durfte zum Ende des Spiels auch Team HandbALL-Spieler Thomas Houtepen feiern. Bester Werfer beim 33:23-Erfolg war Lukas Zerbe mit 7/5 Treffern.
Weiter geht es für den TBV am Wochenende beim Spielo Cup in Minden und Lübbecke. Am Freitagabend treffen die Lipper ab 19 Uhr auf GWD Minden, am Samstag beginnt um 17 Uhr das Spiel um Platz drei und im Anschluss treten die beiden Siegerteams des Vortages im großen Finale an. Ebenfalls am Turnier teilnehmen werden Hannover- Burgdorf und der TuS N-Lübbecke.

Stimme zum Spiel
Florian Kehrmann: „Ich bin zufrieden mit dem heutigen Auftreten meiner Mannschaft. Angetrieben von den vielen jungen Handball Lemgo-Nachwuchshandballern auf der Tribüne sind wir gut in die Abwehr gekommen und konnten uns direkt absetzen. Zu jedem Zeitpunkt hatten wir die Kontrolle über das Spiel. Zur Halbzeit war es dann mit sechs Toren Vorsprung schon deutlich. Im zweiten Abschnitt haben wir auch viele Dinge ausprobiert, in verschiedenen Aufstellungen gespielt, haben das 7 vs. 6 getestet und letztendlich souverän gewonnen.“

Tore für den TBV: Zerbe (7/5), Versteijnen (6), Laerke (4), Zehnder (4), Suton, Hutecek, G. Guardiola, I. Guardiola (jeweils 2), Brosch, Schwarzer, Schagen (jeweils 1)

PM TBV Lemgo Lippe

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"