Unterstützen Sie uns
Nachrichten

Abschlüsse am Beruflichen Gymnasium für Gesundheit und Soziales

Die Ausbildung im beruflichen Gymnasium der Stiftung Eben-Ezer ist in einer doppelqualifizierenden Struktur (Abitur nach dem dritten und Erzieherberuf im vierten Jahr) angelegt. Die Abiturientinnen und Abiturienten haben mit ihrem Abschluss auch die erste Teilprüfung zum Erzieher oder zur Erzieherin erworben.

Wer bereits das Abitur hat, kann am Berufskolleg Eben-Ezer in der Fachschule für Sozialpädagogik auch eine Ausbildung zum Erzieher machen. „Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben. Lass nicht zu, dass der Lärm anderer Menschen deine eigene innere Stimme übertönt. Hab den Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen.“ Dieses Zitat von Steve Jobs gab der Geschäftsführer Falko Heise den 21 Abiturientinnen und Abiturienten im Rahmen einer Feierstunde im Kirchlichen Zentrum mit auf den weiteren Lebensweg. Die Zeugnisse überreichten der Jahrgangsstufenleiter Michael Torka und der Leiter des Berufskollegs Klaus R. Berger an: Simon Beinlich, Lea Sophie Biere, Carolin Dreier, Katharina Fallapp, Miriam Görzen, Johnny Heidebrecht, Darleen Hummeltenberg, Jette Jürgensmeier, Alicia Sophie Kaltenborn, Jasmina Karamihailidou, Lena Krüger, Sylvia Kühn, Sören Lüken, Sina Meßmann, Ina Pielemeier, Henrike Poswa, Sabrina Rabe, Emily Thiessen, Lana Wehmann, Nicolas Willemsen, Luca Marlene Zacharias. Als Jahrgangsbeste wurde Darleen Hummeltenberg ausgezeichnet.

Die Abiturienten. Foto: Eben Ezer

PM Stiftung Eben Ezer

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"