Polizei & Feuerwehr

„Safer Internet Day 2024“ – Einladung zu Info-Veranstaltung zum Schutz vor Gefahren im Internet

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran: Egal ob im Job oder privat – ohne Zugang zum Internet geht nichts mehr! Während der Umgang mit Handy und Tablet für Kinder von heute ganz selbstverständlich ist, ist dies für ältere Menschen häufig noch Neuland. Das Resultat: Viele fühlen sich in der digitalen Welt überfordert und vor allem verunsichert. Genau diese Tatsache nutzen Betrügerinnen und Betrüger für sich: Mit unterschiedlichsten, immer wieder neuen und leider sehr kreativen Betrugsmaschen versuchen sie im Internet an persönliche Daten von Menschen zu gelangen oder sie um ihr Erspartes zu bringen. Und auch Jugendliche, die viel online sind und sich im World Wide Web nach eigener Einschätzung bestens zurechtfinden, müssen sich vor zahlreichen Gefahren durch Kriminelle in Acht nehmen – vor allem in Social Media, Messenger-Diensten und Online-Spielen.

„Let´s talk about Porno! Pornografie im Netz“ – so lautet daher der Themenschwerpunkt des diesjährigen „Safer Internet Day 2024“, der am 6. Februar stattfindet. Diesmal stehen der Schutz und die Aufklärung von Kindern und Jugendlichen über pornografische Inhalte sowie sexuelle Gewalt durch digitale Medien im Mittelpunkt.

Rund um den Aktionstag liefert die Polizei auf den eigenen Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und X sowie auf dem neuen WhatsApp-Channel (https://whatsapp.com/channel/0029VaEjrvwDeON7JBKZZl1L) wichtige Infos, Tipps und Tricks rund um das Thema Online-Kriminalität.

Zusätzlich ist Cybercrime-Experte Arnd Begemann vom lippischen Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz in der Woche rund um den „Safer Internet Day“ an unterschiedlichen Schulen in Lippe zu Gast, um Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften zu erläutern, worauf zu achten ist, um sicher im Netz unterwegs zu sein. In erster Linie geht es dort um technische und organisatorische Maßnahmen zum Selbstschutz (u. a. Antivirenprogramme, Verschlüsselungen, Gefahr von Verlinkungen) und das umfassende Thema Bilder im Netz – im Speziellen pornografische Inhalte und wie man durch eine falsche Beweissicherung schnell vom Opfer zum Täter werden kann.

Darüber hinaus lädt die Polizei Lippe gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Detmold am 06.02.2024 zu einem kostenlosen Informationsabend zum Thema „Together for a better Internet“ ein. In der rund 60-minütigen Präsenzveranstaltung werden aktuelle Betrugsmaschen im Internet erläutert und verraten, wie man sich schützen kann und wo schnelle Hilfe zu finden ist. Los geht es um 18 Uhr im Innovationszentrum Dörentrup (Ecke Vossheider Straße/Donoper Straße). Nach dem Vortrag können die Gäste gerne Fragen stellen. Anmeldungen bitte bis zum 02.02.2024 per E-Mail unter arnd.begemann@polizei.nrw.de an / Betreff: „Anmeldung zur Veranstaltung SID_2024 06.02.2024“. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Unterstütze Mein-Lemgo mit einem Klick
Mehr anzeigen
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"