Unterstützen Sie uns
Sport

Lemgo trifft in 1. Qualifikationsrunde auf BM Logroño La Rioja

Der TBV Lemgo Lippe bekommt es in der 1. Qualifikationsrunde der EHF European League mit BM Logroño La Rioja aus Spanien zu tun. Dies ergab am Dienstagvormittag die Auslosung in der EHF-Zentrale in Wien. In Hin- und Rückspiel wird der lippische Handball-Bundesligist ab dem 27./28. August um das Weiterkommen im internationalen Wettbewerb kämpfen.

Insgesamt 20 Vereine blickten am Dienstag gespannt nach Wien, um zu erfahren, auf welchen Gegner sie in der 1. Qualifikationsrunde der EHF European League treffen. Um kurz vor 12 Uhr herrschte schließlich Gewissheit. Martin Hausleitner, Generalsekretär der EHF, loste dem TBV den Vorjahressechsten der
spanischen Liga, BM Logroño La Rioja, als Gegner zu. „Das ist sportlich sicherlich eines der härtesten Lose“, weiß TBV-Trainer Florian Kehrmann um die großen Qualitäten der spanischen Mannschaft. „Wir treffen auf einen Verein, der in der letzten Saison in der Gruppenphase u.a. dem SC Magdeburg große Schwierigkeiten bereitet hat. In der Vergangenheit haben wir jedoch bewiesen, dass wir gegen jeden Gegner aus diesem Topf bestehen können. Wir warten nun erst einmal ab, wie die genaue Ansetzung erfolgt und werden uns akribisch auf die Begegnung vorbereiten“, so Kehrmann weiter.

Das Hinspiel wird am Wochenende 27./28. August stattfinden, die Entscheidung fällt schließlich am 3./4. September. Der Sieger aus beiden Begegnungen qualifiziert sich für die 2. Qualifikationsrunde, welche am 27. September und 4. Oktober ebenfalls in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird.

PM TBV Lemgo Lippe

Sportpunkt Lemgo
Hausmann Optik
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"